A k t u e l l e s

  • Steuer und Sozialversicherungs-Abgabe- und Zahlungstermine 2020
  • aktuelle Rechtssprechung
  • Corona-Massnahmenkatalog d. Bundesregierung v. 03.06.2020
  • Antrag auf "Soforthilfe CORONA" des BUNDES
  • Antrag auf "NIEDERSACHSEN-Soforthilfe CORONA"
  • KfW Unternehmerkredit / Existenzgründung
  • DATEV-INFO´s
  • Gründer-Lexikon
  • Beihilfen und Unterstützungen bis 1500,- ab 01.03.2020 bis 31.12.2020 steuer- u. sozialvers.-frei
  • pauschale Herabsetzung der in 2019 geleisteten VZ für kleine und mittelständische Betriebe in Hinblick auf Verluste 2020
  • Umsatzsteuer-Absenkung ab 01.07.2020 bis 31.12.2020:
  • Was gilt wann: Auf den Leistungszeitpunkt kommt es an
  • Für die Frage, welcher Steuersatz anzuwenden ist, ist ausschließlich der Zeitpunkt der Ausführung der Leistung maßgebend.
  • Dementsprechend gilt: Nur wenn die Lieferung oder Leistung im Zeitraum 1. Juli bis 31. Dezember 2020 ausgeführt wird, gilt der abgesenkte Steuersatz von 16% (bzw. 5%).
  • Der Tag des Vertragsabschlusses, der Rechnungserteilung oder der Vereinnahmung des Entgelts sind unerheblich.
  • Was gilt für welche Rechnung?
  • Insofern müssen Rechnungen über nach dem 30. Juni 2020 (und vor dem 1. Januar 2021) zu erbringende Leistungen bereits heute grundsätzlich mit dem für diesen Zeitraum geltenden Umsatzsteuersatz (16% bzw. 5%) fakturiert werden.
  • Werden dagegen Rechnungen über bis zum 30. Juni 2020 erbrachte Leistungen erst nach diesem Zeitpunkt erteilt, ist noch der heute gültige Steuersatz (19% bzw. 7%) anzuwenden.
  • Entsprechende Grundsätze sind dann auch bei der vorgesehenen Rückumstellung (Wiederanhebung der Umsatzsteuersätze) zum 1. Januar 2021 zu beachten.
  • Was gilt bei welcher Art von Leistung?
  • Zu unterscheiden sind die (Waren-)Lieferungen, die Werklieferungen und die sonstigen Leistungen.
  • Bei physischen Warenlieferungen entsteht die Umsatzsteuerpflicht zum Zeitpunkt der Verschaffung der Verfügungsmacht. Die Übergabe der Ware sollte also nach Möglichkeit im Zeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2020 erfolgen, um von der Umsatzsteuersenkung zu profitieren. Als Zeitpunkt der Lieferung gilt jedoch im Falle der Versendung deren Aufgabe bei der Post, Bahn, Spedition usw. Wird die Versendung noch vor dem 1. Juli 2020 vorgenommen, erfolgt die Zustellung aber erst danach, so greift noch der bis 30. Juni 2020 gültige Umsatzsteuersatz.
  • Bei Werklieferungen, wenn man sich beispielsweise in der Autowerkstatt einen neuen Motor einbauen lässt, kommt es auf die Übergabe und Abnahme des vereinbarten Werks an.
  • Bei Werkleistungen (z. B. Reparaturen, Anfertigungen) entsteht der Leistungszeitpunkt mit Übernahme oder Abnahme des vereinbarten Werkes.
  • Sonstige Leistungen (zum Beispiel Beratungsleistungen, Montageleistungen etc.) werden grundsätzlich erst dann ausgeführt, wenn der Empfänger den wirtschaftlichen ‎Vorteil erhält, d.h. bei Vollendung des Werks samt Abnahme.
  • Zeitlich begrenzte Dauerleistungen (z. B. Wartung, Leasing) werden mit Ende des vereinbarten Leistungszeitraums ausgeführt

Terminvereinbarung

Sofortkontakt herstellen:

>>> info@steuerberater-stegmann.de

 

>>> persönliche Beratungstermine 

      nach Vereinbarung

Kontakt & Informationen

Steuerberater

WOLFGANG STEGMANN

__________________________________________________________

Heimstättenstr. 29 

30659   H A N N O V E R - Bothfeld

 

Telefon: 0511 - 98 42 15 80 
Telefax: 0511 - 98 42 15 88

Mobil: 0170 - 3 17 96 60

E-Mail: info@steuerberater-stegmann.de

 

Offizielles

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok